Open-Air Konzert mit Sven Hoffmann aus Lüdinghausen

Am Mittwoch (24.6.) begeisterte der Musiker Sven Hoffmann die Menschen im Antoniushaus mit einem abwechslungsreichen Programm bei strahlendem Sonnenschein. Mit bekannten Liedern der 50/60er Jahre gespielt am Saxophon und mit der Ukulele ließ er Erinnerungen bei den Senioren wach werden. Literarische Einlagen gab es zwischendurch von Michael Kertelge vom Caritasausschuss St. Felizitas. Mit Texten von Herbert Knebel und den Bullemännern sorgte er für entspannte Lacher zwischendurch. Organisiert wurde das Konzert von Michael Kertelge und Martin Radke über den Caritasausschuss St. Felizitas. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön!

Bilder und Grüße

Auf dem Foto ist nur ein kleiner Teil der vielen tollen Bilder zu sehen, die Kinder für zur großen Freude der Bewohner*innen gemalt haben. Viele Bilder haben einen Platz in den Zimmern der Bewohner*innen gefunden. Neben den  tollen Bildern sind auch viele Briefe abgegeben worden mit aufmunternden Worten, die unseren Bewohner*innen Kraft geben konnten. An dieser Stelle nochmal 1000 Dank an die Künstler und Mutmacher ☺️(hej)

 

Muttertag mal anders!

Das soll nun wirklich keine Ironie sein, wir haben uns wegen Corona eben etwas einfallen lassen! Markus Sasse fragt die Symptomfreiheit ab, Willi Wilner übernimmt den Part des Desinfektors, Henrike Jägersmann koordiniert den Bewohnertransportdienst. Allen ein herzliches Dankeschön! Glückwunsch an alle Bewohnerinnen, die heute Muttertag feiern! (jb)

Der erste Besuchstag kann kommen

Nach der Pressekonferenz von Gesundheitsminister Laumann haben wir uns, nach dem ersten „Sackenlassen“, ins Zeug gelegt, damit ab Sonntag, Muttertag, Besuche im oder besser vor dem Antoniushaus möglich sind. Wir freuen wir uns, neben dem Besucherfenster und den Video-Begegnungen über Skype, nun auch direkte Begegnungen in vier Besucherzelten anbieten zu können. Unter Beachtung der geltenden (Hygiene-)Vorschriften können sich Bewohner und Angehörige nach erfolgter  Online-Voranmeldung  nachmittags treffen. Die entsprechenden Einzelheiten entnehmen Sie dem Buchungsvorgang. (mb)

 

Pizza für die Spätschicht

Die Mitarbeiter*innen der Spätschicht am 30.4. durften sich freuen. Die Pizzaria Salvatore sagte „Danke“ für die Arbeit im Antoniushaus in der Coronakrise und drückte den Dank in mehreren leckeren Pizzen aus. Vielen Dank für die Wertschätzung! (mb)

Schwestern beten für Mitarbeiter

Die Nonnenwerther Franziskanerinnen, als Gründerinnen der Angela von Cordier – Stiftung, haben den Mitarbeiter*innen der Altenhilfeeinrichtungen der Stiftung geschrieben und ihnen ihr Gebet in diesen schwierigen Zeiten zugesagt. Das genaue Schreiben ist hier zu lesen.

Auch die Schwestern im benachbarten Antoniusklosters beten täglich für die Mitarbeiter*innen im Antoniuskloster, im Antoniushaus und für alle direkt oder indirekt betroffen Menschen.

Vielen Dank für diese Unterstützung!

Keine Besuche mehr! (Stand: 20.3.2020/13.40 Uhr)

Aufgrund der weiteren aktuellen Entwicklung wird das Antoniushaus ab Montag keine Besucher mehr ins Haus lassen. Dies geschieht zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner.

Therapeuten können bis auf Weiteres weiterhin mit den Bewohnerinnen und Bewohnern, unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen, im Antoniushaus arbeiten. Sobald es neue Regelungen durch das MAGS gibt, werden wir diese umsetzen und hier kommunizieren.