Im Zeichen der Seelsorge

Das Antoniushaus steht seit 2010 in Trägerschaft der Angela von Cordier – Stiftung, einer Stiftung der Franziskanerinnen von Nonnenwerth e.V..
Ungeachtet der jeweiligen Konfession bilden Mitarbeiter/innen sowie die Bewohner/innen eine Hausgemeinschaft auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes.

So bilden verschiedene Gottesdienste und die besondere Gestaltung der verschiedenen Feste im Jahreskreis einen verlässlichen Rahmen für die seelsorgliche/liturgische Begleitung unserer BewohnerInnen unabhängig von ihrer Konfession. 

Seelsorgliche Gespräche /Einzelbegleitungen werden durch einen engen Kontakt zu den Pfarrgemeinden, dem Antonisukloster und insbesondere durch ein mehrköpfiges (ehrenamtliches) Liturgie-/Seelsorgeteam im Antoniushaus gewährleistet. Koordiniert wird dieses Angebot durch die hauseigene Stabstelle für franziskanische Kultur, Seelsorge und Kommunikation.

Die Bewohner/innen sind eingeladen, an Gottesdienst-Angeboten im Antoniuskloster teilzunehmen.